qualitätsentwicklung


Qualitätsmanagement

Für ihr Qualitätsmanagement arbeitet die Atelierschule mit dem international praktiziertes Verfahren «Wege zur Qualität». Trägerin des Verfahrens ist die Stiftung Wege zur Qualität. Die Tätigkeit der Schule wird periodisch nach zwölf Gestaltungsfeldern reflektiert. Besonders beachtet werden Prozesse der Aufgabendelegation und Resonanzformen zur Wahrnehmung der Wirkung der Tätigkeit der Schule. Die Schule setzt sich jährliche Schwerpunkte zur Evaluation.

Auditierung

Die Auditierung und Zertifizierung liegt bei der Gesellschaft «Confidentia», Arlesheim. Nach der Erstauditierung 2009 wurde die Atelierschule zertifiziert. Jährlich finden Zwischenaudits statt, alle drei Jahre Rezertifizierungsaudits. Nach dem zweiten Erneuerungsaudit im März 2016 wurde die Schule erfolgreich rezertifiziert und bearbeitet aktuell die Empfehlungen aus dem Audit bis 2017.

Arbeitshandbuch Atelierschule

Das regelmässig aktualisierte Arbeitshandbuch zum Qualitätsmanagement der Schule dokumentiert Organisation, Aufgaben, Regelungen, Evaluationsergebnisse etc. Es wird digital geführt und steht den Mitarbeitenden an der Schule online zur Verfügung. Unterlagen werden an alle an der Schule Beteiligten gern abgegeben.


 


Wege zur Qualität

Übersicht Qualitätsverfahren

Die Übersicht orientiert über Gestaltungs- und Reflexionsfelder des Qualitätsverfahrens «Wege zur Qualität» (WzQ) an der Atelierschule und ihre Dokumentation im Arbeitshandbuch.