dienstag, 28. oktober 2014, 19.30 uhr

einführung in die steinerpädagogik


Praxisbeispiele aus dem Geschichtsunterricht

 

Zum Auftakt der gemeinsam von Elternforum und Schulleitung ins Leben gerufenen Veranstaltungsreihe an der Atelierschule findet in diesem Schuljahr ein Abend mit folgenden Themen statt:

Der erste, einführende Teil wird folgende Fragen aufwerfen und versuchsweise beantworten:

  • Was unterscheidet die Atelierschule von einer anderen Schule? Was ist Waldorfpädagogik?Und wozu überhaupt Schule?
  • Sind die pädagogischen Ideen von Rudolf Steiner noch zeitgemäss?
  • Was verstehen wir unter Jugendpädagogik?
  • Kann man Schuleltern sein und nichts von dieser Pädagogik wissen?

Im zweiten Teil geht es um ein Beispiel aus dem Schulalltag, und zwar aus dem Fach Geschichte. Hier wird nach einer Einführung auch Gelegenheit zum Austausch zwischen Eltern und Lehrer/innen sein.

Die Dozenten des Abends sind

Robert Thomas, Lehrer für Kunstgeschichte an der Atelierschule und Koordinator der Arbeitsgemeinschaft der Rudolf Steiner Schulen in der Schweiz (1. Teil) und

Sandra Schönholzer, Lehrerin für Geschichte, Klassenbetreuung 12c und Mitglied der Schulleitung (2. Teil).