musiktheater 13. klassen

das »dido & aeneas«-syndrom

Ein Musiktheater nach der Oper von Henry Purcell

Samstag, 20. Januar 2018, 20.00 Uhr
Sonntag, 21. Januar 2018, 18.00 Uhr

Grosser Saal

Musikatelier 13. Klassen
Regie & Bearbeitung: Giuseppe Spina
Musikalische Leitung: Christian Bielefeldt


 

Purcells Oper aus dem Jahre 1688 setzt sich mit dem Epos »Aeneis« von Vergil auseinander. Dido, verwitwete Königin Karthagos, und der Krieger Aeneas treffen aufeinander und verlieben sich. Doch die Götter sind dieser Liebe feindlich gesinnt. Letztlich lassen sich Dido und Aeneas vom Schicksal und vom vermeintlichen Willen der Götter bestimmen. Aeneas bricht auf, um die Gestade Italiens aufzusuchen und das Ende ist, wie so oft in diesen Fällen, nicht sonderlich erbaulich. 
Schülerinnen und Schüler des Schwerpunktfachs Musik sowie zwei Schüler aus dem Ergänzungsfach Musik haben den Stoff der Oper mit einer dystopischen Liebesgeschichte verbunden: Herr Römer, ein ehemaliger Soldat, leidet am »Dido und Aeneas-Syndrom«, seine Partnerin, Frau König, hält es nicht mehr in der Beziehung aus und ein Psychotherapeut mit Freudschen Zügen versucht diese Verbindung mit allen Mitteln zu retten. Dabei kommt Purcells Werk zu therapeutischen Zwecken zum Einsatz.


 

2013–18: Veranstaltungen für den Bau. Drei Jahre lang geht der volle Erlös aus allen Veranstaltungen der Atelierschule an den Bau. Danke für Ihre Spende bei der Kollekte beim Konzert!

mehr zum Bau